360 Millionen US Dollar – diese Summe will Huawei zukünftig in Tschechien investieren. Vereinbart wurde dies während eines Meetings in Beijing (Peking) zwischen dem Tschechischen Staatspräsidenten Milos Zeman und dem Huawei Rotating & Acting CEO Guo Ping.

Tschechien Meeting in Beijing

Staatspräsident Milos Zeman (vorne links) und Huawei Rotating & Acting CEO Guo Ping (vorne rechts)

Huawei sorgt für 4000 neue Arbeitsplätze in Tschechien

Mit Hilfe der großen Investition soll es möglich sein, in den nächsten fünf Jahren direkt oder indirekt bis zu 4000 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Dies bestätigte Huawei nach Angaben der Nachrichtenagentur CTK am Donnerstag, kurz nach dem Zusammentreffen in Beijing. Bisher beschäftigt Huawei 330 Mitarbeiter in Tschechien, somit würde das angestrebte Ziel zu einem großen Erfolg führen und das Land stärken.

Partnerschaft mit Huawei – Planung einer Smart City

Nicht nur neue Arbeitsplätze sind in der Planung. Auch eine Partnerschaft zwischen dem chinesischen Unternehmen und der Tschechischen Republik soll dazu beitragen, das Projekt „Smart City“ als auch „Safe City“ voranzutreiben. Betroffen dürfte hier sicherlich die Hauptstadt Prag sein.

Bereits seit 2005 ist Huawei Technologies in der Tschechischen Republik präsent und versorgt das Land mit Infrastruktur für Telekommunikations-Firmen und Mobil-Anbieter, Mobil-Telefone (Smartphones), Breitbandmodems sowie anderen IT-Lösungen.

 

Quelle: Huawei, derStandard.at

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Dominik Ramb

20, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.