Huawei stellt sich erneut einer großen Herausforderung. Das Unternehmen will nun in Zusammenarbeit mit Telefónica an einer ultraschnellen Lösung zur kommerziellen Nutzung von 5G arbeiten. Ziel ist eine kommerzielle Nutzung der neuen Netztechnologie für den Endnutzer. Dieses entspricht genau dem Zeitplan. Für das große Projekt ist Huawei im Juni diesen Jahres ein „5G & NG-RAN Joint Innovation Agreement“ mit Deutschlands größtem Mobilfunkanbieter Telefónica eingegangen und erreicht schon jetzt einen neuen Meilenstein.

  • NG-RAN (New Generation- Radio Access Network) ist eine neue Art die Funkverbindung zum mobilen Endgerät herzustellen. In diesem Fall über ein drahtloses Zugangsnetz.

Weltweiter Vorreiter

Huawei und Telefónica haben geschafft, was bisher keiner schaffte. Sie haben mit ihrem weltweit ersten PoC (Proof of Concept) der 5G UCNC (user centric and no cell) in ihrem gemeinsamen 5G Innovation Lab einen neuen Meilenstein erreicht. Dr. Tong Wen, Huawei Stipendiant und Huawei Wireless CTO sagte dazu:

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Telefónica im 5G-Bereich. Unser gemeinsamer Erfolg beim Proof-of-Concept UCNC für NR RAN und Versuche für die faserähnliche mmWave-Technologie wird den Weg für 5G-Innovation hin zu kommerzieller Realität ebnen. Das neuartige Kozept der RAN-Architektur, das auf Cloud-Technologie basiert, wird die Basis für zukünftige 5G-Dienste und Anwendungen bilden.

  • UCNC kann zum einen den „Over-the-Air“ Signalüberfluss, sowie die Protokoll Latenz drastisch verringern. Es steigert allerdings auch die maximale Anzahl an „Air-Interface“ Verbindungen um so nicht nur eine bessere Qualität, sondern auch eine höhere Quantität der Verbindungen zu ermöglichen. 
  • mmWave (Milimeterwelle) sind Mikrowellen im Milimeterbereich. Das Frequenzband ist auch unter EHF-Band (Extremely High Frequency) bekannt.

Meilenstein

Telefónica

Wer ist eigentlich Telefónica? Telefónica ist ein spanisches Telekommunikationsunternehmen. Vorwiegend ist dieses Unternehmen, mit Hauptsitz in Madrid, in Europa und Lateinamerika tätig. Im Heimatmarkt ist Telefónica Marktführer und mit der Marke Movistar bekannt. In Deutschland wiederum kennt man das Unternehmen unter „O2“. Alleine in Deutschland werden ca. 48 Millionen Kundenanschlüsse betreut. Davon sind rund 43 Millionen Mobilfunkanschlüsse, was das Unternehmen zum größten Mobilfunkanbieter Deutschlands macht.

Warum 5G?

Vielleicht gibt es einige unter euch die sich jetzt fragen: „Warum 5G? LTE reicht doch völlig!“ Auf den ersten Blick mag das stimmen, schaut man aber mal genauer hin stellt man folgendes fest: Anhand der erfolgreich durchgeführten Tests von Huawei und Telefónica wurde festgestellt, dass man sowohl die Latenzzeit als auch die Netzüberlastung gegenüber LTE deutlich verringern konnte. Gleichzeitig aber die Konnektivität stark erhöhen konnte. Hinzu kommt, dass mit die neue Netztechnologie sogar 100 mal schneller ist, als das heute genutzte LTE.

5g-ecosystem

Sicherlich werden noch einige Tests im Bereich der Etablierung von 5G folgen. Wie wir von Huawei aber bereits wissen, werden sie auch hier alles tun, um die neue Netzqualität weiter voranzutreiben. Meiner Meinung nach wird es auch sicherlich nicht mehr lange dauern, bis sich 5G als Standard in der Telekommunikation etabliert und uns allen eine noch schnellere Datenübertragung ermöglicht.

Quelle: Huawei

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Janina Wille

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.